Idee des Monats

Man­fred Rösch, Finanz und Wirt­schaft, 26. Juli 2017:

[…] “Das Schwei­zer­volk hat jüngst die «Ener­gie­stra­te­gie 2050» ange­nom­men, die nun vom Wünsch- ins Mach­ba­re zu über­tra­gen ist. War­um nicht die Chi­ne­sen kopie­ren? Bie­ler- und Boden-, Zuger- und Zürich­see plät­schern nutz­los vor sich hin – sie war­ten gera­de­zu auf sol­che Panels. Für Fische und Fischen­de, Boo­te und Baden­de lies­sen sich Kanä­le frei­hal­ten. Oder am Ende doch lie­ber Wind­tur­bi­nen?”

(vgl. Ori­gi­nal in FuW online)

3 Comments

by | 27. Juli 2017 · 16:52

Hallo Oma, bin gerade in Hamburg an einer geilen Demo. Dein Thorsten.

4 Comments

by | 13. Juli 2017 · 13:49

ohne Worte…

1 Comment

by | 7. Juli 2017 · 12:03

Sensation: Economiesuisse sagt (vorerst) klar “Nein”

 

Man will es noch nicht so recht glauben…

 

4 Comments

by | 29. Mai 2017 · 7:44

Post verschandelt mit Monopolrenten unsere Landschaft!

Leave a Comment

by | 6. Mai 2017 · 18:55

Madness-Lügendetektor

Am 26. März 2011 führ­te Bun­des­rä­tin Leu­thard in einem Inter­view gegen­über der Zei­tung “Der Bund” Fol­gen­des aus:

Falls in den nächs­ten Jah­ren meh­re­re Län­der in Euro­pa im gros­sen Stil auf Solar- und Wind­ener­gie set­zen, bekom­men wir ein rie­si­ges Pro­blem mit der Netz­sta­bi­li­tät. Mit einem erhöh­ten Anteil sol­cher unre­gel­mäs­si­ger Ener­gie wird es eine gros­se Her­aus­for­de­rung sein, die Span­nung im Netz kon­stant zu hal­ten. Das bedingt eine völ­lig neue Kon­zep­ti­on der Net­ze und gigan­ti­sche Inves­ti­tio­nen in die Lei­tun­gen. Die Schweiz als Strom­dreh­schei­be Euro­pas wird davon betrof­fen sein — umso stär­ker, je mehr Strom wir impor­tie­ren müs­sen.”

Heu­te wie­der­holt Bun­des­rä­tin Leu­thard stän­dig, das Ener­gie­ge­setz (oder die Ener­gie­stra­te­gie — man weiss nie so recht, was sie sagen will) wer­de einer vier­köp­fi­gen Fami­lie in den nächs­ten Jah­ren jähr­lich nur rund 40 Fran­ken Mehr­kos­ten brin­gen.

Damit stellt der Mad­ness-Lügen­de­tek­tor unzwei­fel­haft fest, dass Frau Leu­thard am 26. März 2011 gelo­gen hat. Der Ein­satz von Flat­ter­strom bedingt kei­ner Neu­kon­zep­ti­on der Net­ze und kei­ner gigan­ti­schen Inves­ti­tio­nen (Geni­tiv ist übri­gens rich­tig) in die Lei­tun­gen. Andern­falls wäre die heu­ti­ge Kos­ten­an­ga­be von 40 Fran­ken eine Lüge. (Was wir doch nicht hof­fen wol­len.)

Leave a Comment

Filed under Uncategorized

Das dreiste EBL-Wunder

Lesen sie hier über das angeb­li­che Wun­der bei der EBL (Bas­ler Zei­tung, BaZ).

Leave a Comment

Filed under Uncategorized

VSE Wegweiser dreht wie verrückt im Politwind

Lie­be Leser,

vor nicht all­zu lan­ger Zeit zeig­te uns der VSE-Direk­tor Frank, getarnt als pro­fes­so­ra­ler Schul­meis­ter, drei Wege in die neue Strom­zu­kunft auf. Nur neben­bei sei erwähnt, dass es eine alte Zukunft gar nicht gibt. Doch item. Sehen Sie sich das Video an:

Und jetzt ist plötz­lich die Ener­gie­stra­te­gie von Doris Leu­thard der ein­zig rich­ti­ge Weg­wei­ser in die Zukunft. Lesen Sie sel­ber (kli­cken Sie auf die Car­te Blan­che von Frank):

Kön­nen wir mit einer sol­chen Ener­gie­bran­che über­haupt in die Zukunft?

1 Comment

Filed under Uncategorized

Endlich- Denner ergreift die Initiative!

Leave a Comment

Filed under Uncategorized

Thiel: Energiekoran 2050

Leave a Comment

by | 31. März 2017 · 12:13