Subventionsbranche sieht sich existenziell bedroht!

Die Exper­ten schla­gen des­halb eine Nach­fra­ge­un­ter­stüt­zung sowie ein geziel­tes
Impuls­pro­gramm 2020/2030 vor, das sowohl mehr Beschäf­ti­gung bewirkt als auch die CO2-
Emis­sio­nen ver­min­dert. Bei Gebäu­den wer­den eine wei­te­re Stei­ge­rung der Effi­zi­enz sowie
ein ver­stärk­ter Ersatz der fos­si­len Hei­zun­gen durch Heiz­sys­te­me mit erneu­er­ba­ren Ener­gien
vor­an­ge­trie­ben. Wei­ter wird ein mas­si­ver Aus­bau der Solar­ener­gie gefor­dert. Im Bereich der
Mobi­li­tät sol­len e‑Ladestationen aus­ge­baut, der ÖV mit einem Digi­ta­li­sie­rungs­schub
ver­bes­sert und mehr Raum für Fuss- und Velover­kehr geschaf­fen wer­den. Auch die
Wirt­schaft soll ver­stärkt bei ihren Bemü­hun­gen für mehr Nach­hal­tig­keit unter­stützt wer­den.

Aus­zug aus der Medi­en­mit­tei­lung.

Und hier die “Stu­die”.

Ich weiss gar nicht, was der Mail­schrei­ber hat… wenn wir den Strom künf­tig nur noch mit Wind­red­lis und Foto­vol­ta­ik sowie mit hand- und fuss­be­trie­be­nen Dyna­mos erzeu­gen, dann kön­nen wir sicher alle Leu­te beschäf­ti­gen:

  • In der Ener­gie­pro­duk­ti­on
  • In Gebäu­de­sa­nie­run­gen
  • Im Gesund­heits­we­sen
  • und in der staat­li­chen Ver­wal­tung.

Alle wer­den zu tun haben und der Ener­gie­ver­brauch wird soweit absin­ken, dass er pro­blem­los durch die nach­hal­ti­ge Pro­duk­ti­on gedeckt wer­den kann. Auch in der Anti­ke und im Mit­tel­al­ter waren die Leu­te mit der Pro­duk­ti­on von Ener­gie stets voll­be­schäf­tigt…