Verdrehte Prioritäten

Leser­zu­schrift von Wer­ner Plüss

We screwed up our priorities.’

Hier die gan­ze Welt in Schre­cken ver­set­zen, Mil­lio­nen mobi­li­sie­ren, Bil­lio­nen aus­ge­ben, ein poli­ti­sches und media­les Getö­se son­der­glei­chen ver­an­stal­ten, nur um ein lebens­not­wen­di­ges Mole­kül zu ‘bekämp­fen’.

Dort, weil über die Ohren mit auf­ge­bausch­ter Welt­un­ter­gangs­hys­te­rie beschäf­tigt, eine töd­li­che Viren­aus­brei­tung nicht beach­ten, ein­fachs­te Vor­sichts­mass­nah­men ver­schlam­pen, dann panisch die Wirt­schaft, das sozia­le Leben abmurk­sen, irrepa­ra­blen Scha­den anrich­ten. 

Wegen einem CO2 Mole­kül über­füllt nie­mand die Inten­siv­sta­ti­on im Spi­tal, wegen einem COVID Virus schon.  Und das nächs­te Virus kommt bestimmt.

Also  Prio­ri­tä­ten set­zen, hier und jetzt Leben ret­ten, und dabei ganz sicher ein paar Grad wär­mer über­le­ben.