Der grosse Kurzschluss — Leserzuschrift

https://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/stromnetz-nicht-fuer-e-autos-ausgelegt-der-grosse-kurzschluss-65865650.bild.html

Sogar der Laie merk­ts, wenn nicht genug Ampè­re, dann jagts die Siche­rung raus. 
Und dass der nor­ma­lo Bue­zer in der Stadt in einem Miets­haus mit Later­nen­ga­ra­ge wohnt, kommt unse­rer grün­ro­ten Ener­giet­raum­wand­ler­eli­te nicht in den Sinn.
Man resi­diert doch im eige­nen Bio­häus­le, drau­sen in der Natur, mit eige­nem Strom…

Sozi­al ist anders.
W

2 Comments

Filed under Uncategorized

2 Responses to Der grosse Kurzschluss — Leserzuschrift

  1. Jürg jehle

    Die rote Linie ist der Strom­ver­brauch der letz­ten 4 Jah­re, dar­un­ter die Strom­erzeu­gung ohne kon­ven­tio­nel­le Kraft­wer­ke.
    Wer soll das auf­fan­gen, wenn Koh­le- und Kern­kraft­wer­ke abge­schal­tet wer­den und Son­ne und Wind oft feh­len? Und Spei­cher, eAu­to, Ersatz für Ben­zin und Heiz­öl zusätz­li­chen Strom brau­chen.
    Kein Pro­blem? Es kann nur Ver­braucht wer­den was gera­de pro­du­ziert wird.!
    https://www.agora-energiewende.de/service/agorameter/chart/power_generation/29.10.2015/05.11.2019/

  2. Mer­ci. Übri­gens sor­ry, dass ich dei­nen Kom­men­tar zu Gre­ta bis heu­te über­se­hen habe. Ich wer­de wohl jetzt die­sen Blog wie­der etwas häu­fi­ger bedie­nen. Und selbst­ver­ständ­lich kön­nen auch ande­re Schrei­ber Posts brin­gen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.