Endlich: Klimaseniorinnen klagen Bund an, weil dieser nicht genug für die Abkühlung der Welt tut

384 Frau­en im AHV-Alter haben am Diens­tag die ers­te Schwei­zer Kli­ma­k­la­ge ein­ge­reicht (vgl. NZZ online).

Denn die aktu­ell vor­ge­se­he­nen Mass­nah­men des Bun­des und der Kan­to­ne tra­gen nicht genü­gend dazu bei, dass sich das Kli­ma um nicht mehr als 2 Grad erwärmt.

Die Sache hat aller­dings “einen gros­sen Haken”: Der Anteil der Schweiz an den glo­ba­len anthro­po­ge­nen (d.h. vom Men­schen ver­ur­sach­ten) Treib­haus­ga­sen liegt im Bereich weni­ger Pro­mil­le. Selbst durch kol­lek­ti­ven Selbst­mord der gesam­ten Schwei­zer Bevöl­ke­rung, durch Aus­rot­tung aller schwei­ze­ri­schen Tie­re und Still­le­gung der schwei­ze­ri­schen Wirt­schaft und Gesell­schaft kön­nen Bund, Kan­to­ne und Gemein­den kei­ne spür­ba­re Kli­ma­ver­än­de­rung her­bei­füh­ren.

Die Schweiz muss statt­des­sen Chi­na, die USA, Indi­en, Russ­land und Japan erobern und die­se Län­der unver­züg­lich still­le­gen, wenn sie der Kla­ge der Senio­rin­nen auch nur annä­he­rungs­wei­se Rech­nung tra­gen will.

Jähr­li­che CO2-Emis­sio­nen welt­weit (äus­se­rer Kreis)
und Antei­le aus­ge­wähl­ter Län­der

grafik

2 Comments

Filed under Uncategorized

2 Responses to Endlich: Klimaseniorinnen klagen Bund an, weil dieser nicht genug für die Abkühlung der Welt tut

  1. Lahor

    Wie unsen­si­bel! Du nimmst den Tan­ten alle Illu­sio­nen. Dabei haben die­se kaum mehr Zeit, sich neue auf­zu­bau­en.

  2. Realist

    ges­tern auf eike gele­sen:

    Also dass älte­re Frau­en mit dem Klima(kterium) Pro­ble­me haben kann ich bestä­ti­gen. Mei­ner Frau ist es stän­dig zu warm oder zu kalt.
    Einen ein­deu­ti­gen Zusam­men­hang mit CO2 gibt es dafür auch. Die Atem­luft hat beim Aus­at­men etwa 7% CO2-Anteil, damit wird das Zim­mer auf­ge­heizt. Mei­ne Frau kommt ins Schwit­zen und macht das Fens­ter auf zum durch­lüf­ten. Weni­ger CO2 im Zim­mer und es wird wie­der zu kalt. Also Fens­ter zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.