Grüne Zauberlehrlinge von der Rolle

GruenerBefreiungsschlagGrü­ne for­dern:
Damit das Kli­ma nicht voll­stän­dig aus dem Ruder läuft, müs­se die Schweiz

ihren CO2-Aus­stoss bis 2030 um min­des­tens 60 Pro­zent redu­zie­ren. Bes­ser noch sei­en 75 Pro­zent.

Kom­men­tar

Der Anteil der Schweiz an den welt­wei­ten CO2-Emis­sio­nen liegt bei etwa einem Pro­mil­le. Selbst wenn die Schweiz die Emis­si­on von CO2 voll­stän­dig ver­bie­ten wür­de, hät­te dies kei­nen spür­ba­ren Ein­fluss auf die welt­wei­ten CO2-Emis­sio­nen. Aller­dings wäre die Schweiz erle­digt, gar kei­ne Fra­ge.

Aber die ernst­haf­ten Pro­ble­me fan­gen schon bei weni­ger dras­ti­schen Vor­schrif­ten an: Jede stren­ge­re Emis­si­ons­vor­schrift der Schweiz im Ver­gleich zu den Vor­schrif­ten an wich­ti­gen aus­län­di­schen Wirt­schafts­stand­or­ten ver­min­dert die inter­na­tio­na­le Wett­be­werbs­fä­hig­keit des Werk­plat­zes Schweiz und unse­ren Wohl­stand.

Aber der per­ver­ses­te Zau­ber folgt erst noch: Die welt­wei­ten CO2-Emis­sio­nen wer­den — zwar kaum spür­bar, aber wenn schon — zuneh­men und nicht abneh­men, wenn wir hier stren­ge­re Vor­schrif­ten haben als alle ande­ren Län­der. Die beson­ders CO2-träch­ti­gen Pro­duk­ti­ons­zwei­ge wer­den aus der Schweiz in Län­der mit weni­ger stren­gen Vor­schrif­ten aus­ge­la­gert. Von die­sem so genann­ten Leaka­ge (Leck) — Effekt haben die selbst­er­nann­ten Umwelt­spe­zia­lis­ten, die Grü­nen, offen­bar noch nie was gehört.

teufel-rechtsDie Grünen zerstören nicht nur dieGrüne Teufel nationale Wirtschaft, sondern auch die Umwelt!

2 Comments

Filed under Bad economics, Bullshit, Denksport, Energiepolitik, Klimapolitik, Kobra-Effekte, Märchen, Nonsense, Schaumschlägerei, Weg in die Knechtschaft

2 Responses to Grüne Zauberlehrlinge von der Rolle

  1. Realist

    unse­re Atmo­sphä­re besteht (gerun­det) zu 78.1 % aus Stick­stoff und zu 21 % aus Sauer­stoff. Auch noch ent­hal­ten ist Argon, näm­lich 0.9 %. Koh­len­di­oxid (und wei­te­re Spu­ren­ga­se) machen 0.04 % aus.

    Von die­sen 0.04 % sind 97 % natür­li­chen Ursprungs, der Rest (3 %) stammt von der Ver­bren­nung fos­si­ler Treib­stof­fen.

    Die­se 3 % sol­len jetzt um 60 % oder noch bes­ser zu 75 % redu­ziert wer­den. Von mir aus auch um 100 %. Ist egal.

    Denn es blei­ben ja immer noch 97 % von die­sen 0.04 % übrig. Wir kön­nen ja nicht ein­fach die Natur “abstel­len”.

    Wie gedenkt die VEREINIGTE LINKE die­ses Pro­blem anzu­ge­hen? Bit­te um kon­struk­ti­ve Vor­schlä­ge!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.