Dreckschleuder Europa

Laut Fatih Birol, Chef­öko­nom der Inter­na­tio­na­len Ener­gie­agen­tur IEA, ver­zeich­nen die Euro­pä­er, die selbst­er­klär­ten Welt­meis­ter der erneu­er­ba­ren Ener­gien, die welt­weit zweit­gröss­ten Zuwäch­se im Koh­le­ver­brauch. Die USA haben seit 2006 mehr CO2-Emis­sio­nen redu­ziert als die EU. (Vgl. NZZ v. 12. Novem­ber 2012, S. 17: “Das Zah­len-Kraft­werk”.)