Category Archives: Uncategorized

Idee des Monats

Manfred Rösch, Finanz und Wirtschaft, 26. Juli 2017:

[…] „Das Schweizervolk hat jüngst die «Energiestrategie 2050» angenommen, die nun vom Wünsch- ins Machbare zu übertragen ist. Warum nicht die Chinesen kopieren? Bieler- und Boden-, Zuger- und Zürichsee plätschern nutzlos vor sich hin – sie warten geradezu auf solche Panels. Für Fische und Fischende, Boote und Badende liessen sich Kanäle freihalten. Oder am Ende doch lieber Windturbinen?“

(vgl. Original in FuW online)

2 Comments

by | 27. Juli 2017 · 16:52

Hallo Oma, bin gerade in Hamburg an einer geilen Demo. Dein Thorsten.

4 Comments

by | 13. Juli 2017 · 13:49

Sensation: Economiesuisse sagt (vorerst) klar „Nein“

 

Man will es noch nicht so recht glauben…

 

4 Comments

by | 29. Mai 2017 · 7:44

Post verschandelt mit Monopolrenten unsere Landschaft!

Leave a Comment

by | 6. Mai 2017 · 18:55

Madness-Lügendetektor

Am 26. März 2011 führte Bundesrätin Leuthard in einem Interview gegenüber der Zeitung „Der Bund“ Folgendes aus:

„Falls in den nächsten Jahren mehrere Länder in Europa im grossen Stil auf Solar- und Windenergie setzen, bekommen wir ein riesiges Problem mit der Netzstabilität. Mit einem erhöhten Anteil solcher unregelmässiger Energie wird es eine grosse Herausforderung sein, die Spannung im Netz konstant zu halten. Das bedingt eine völlig neue Konzeption der Netze und gigantische Investitionen in die Leitungen. Die Schweiz als Stromdrehscheibe Europas wird davon betroffen sein – umso stärker, je mehr Strom wir importieren müssen.“

Heute wiederholt Bundesrätin Leuthard ständig, das Energiegesetz (oder die Energiestrategie – man weiss nie so recht, was sie sagen will) werde einer vierköpfigen Familie in den nächsten Jahren jährlich nur rund 40 Franken Mehrkosten bringen.

Damit stellt der Madness-Lügendetektor unzweifelhaft fest, dass Frau Leuthard am 26. März 2011 gelogen hat. Der Einsatz von Flatterstrom bedingt keiner Neukonzeption der Netze und keiner gigantischen Investitionen (Genitiv ist übrigens richtig) in die Leitungen. Andernfalls wäre die heutige Kostenangabe von 40 Franken eine Lüge. (Was wir doch nicht hoffen wollen.)

Leave a Comment

Filed under Uncategorized

Das dreiste EBL-Wunder

Lesen sie hier über das angebliche Wunder bei der EBL (Basler Zeitung, BaZ).

Leave a Comment

Filed under Uncategorized

VSE Wegweiser dreht wie verrückt im Politwind

Liebe Leser,

vor nicht allzu langer Zeit zeigte uns der VSE-Direktor Frank, getarnt als professoraler Schulmeister, drei Wege in die neue Stromzukunft auf. Nur nebenbei sei erwähnt, dass es eine alte Zukunft gar nicht gibt. Doch item. Sehen Sie sich das Video an:

Und jetzt ist plötzlich die Energiestrategie von Doris Leuthard der einzig richtige Wegweiser in die Zukunft. Lesen Sie selber (klicken Sie auf die Carte Blanche von Frank):

Können wir mit einer solchen Energiebranche überhaupt in die Zukunft?

1 Comment

Filed under Uncategorized

Endlich- Denner ergreift die Initiative!

Leave a Comment

Filed under Uncategorized

Thiel: Energiekoran 2050

Leave a Comment

by | 31. März 2017 · 12:13

Die Klimapolitik verbraucht die Erde … und wärmt sie weiter auf

Hintertreibt der Freisinn die Schweizer Klimapolitik? Ausgerechnet die FDP: jene Partei, die sich den Abbau der Bürokratie auf die Fahne geschrieben hat, sieht sich mit dem Vorwurf konfrontiert, die Büro­kratie zu befeuern. Auslöser ist eine Motion der FDP-Fraktion, die der Ständerat am Mittwoch überwiesen hat.  (Vgl. Tagesanzeiger Schweiz)

Es spielt überhaupt keine Rolle, ob die Motion der FDP zu noch mehr oder vielleicht sogar zu etwas weniger Bürokratie in der Klimapolitik führen würde. Tatsache ist, dass die klimapolitischen Massnahmen bald einmal so viele Ressourcen (z.B. Bürogebäude, Solar- und Windkraftanlagen, Batterien und andere Speicher, ICT-basierte Kontroll- und Steuerungssysteme) aufzehren werden, dass die Klimapolitik zum Hauptproblem für das Klima werden wird.

Leave a Comment

Filed under Uncategorized