Category Archives: Uncategorized

Doch noch Kreta statt Greta!

https://www.nzz.ch/zuerich/trotz-protesten-der-klimaschueler-fliegen-die-schweizer-munter-weiter-ld.1495932

Aus­zü­ge aus dem Text der NZZ:

Im April und Mai die­ses Jah­res lag die Zahl der Lokal­pas­sa­gie­re am Flug­ha­fen Zürich leicht unter den Vor­jah­res­wer­ten, der «Tages-Anzei­ger» schrieb bereits über einen Trend zu «Gre­ta statt Kre­ta».

Im ers­ten Halb­jahr 2019 ver­zeich­ne­te der Flug­ha­fen Zürich ein Plus von 1,1 Pro­zent gegen­über dem Vor­jahr bei den Lokal­pas­sa­gie­ren. Die Zahl der Umstei­gepas­sa­gie­re stieg im ers­ten Halb­jahr mit 5,7 Pro­zent gar noch stär­ker, die Zahl der Flug­be­we­gun­gen von Pas­sa­gier­ma­schi­nen stieg um 2,2 Pro­zent. Ins­ge­samt zähl­te der Flug­ha­fen bis Ende Juni fast 15 Mil­lio­nen Pas­sa­gie­re.

Und noch dies (auch aus dem Text der NZZ)

Der Umwelt­ver­band WWF schreibt zudem war­nend: Wirk­lich umwelt­freund­lich sei nur, gar nicht in ein Flug­zeug zu stei­gen. Kom­pen­sa­tio­nen könn­ten zwar bei nicht ver­meid­ba­ren Flü­gen sinn­voll sein, doch es brau­che ins­ge­samt eine Reduk­ti­on der Emis­sio­nen.

Viel­leicht erge­ben halt die Treib­haus­ga­se in der zivi­len Flie­ge­rei einen beson­ders hohen Nut­zen, dass wir die­se Gase viel­leicht erst ein­mal dort ver­mei­den soll­ten, wo sie sich mit weni­ger Nut­zen­ver­lust ver­mei­den las­sen. (Neben­bei: Wie stet es eigent­lich mit der mili­tä­ri­schen Flie­ge­rei?)

Also in der Flie­ge­rei erst mal Kom­pen­sa­tio­nen?

Doch was wird denn mit Kom­pen­sa­tio­nen gemacht? Gemäss WWF schei­nen die­se nicht zu einer Reduk­ti­on der Emis­sio­nen zu füh­ren…

Ich dach­te bis­her immer eine Kom­pen­sa­ti­on von x Fran­ken für eine Emis­si­on von y wür­de anders­wo zu einer Reduk­ti­on von y füh­ren.

1 Comment

Filed under Uncategorized

Empa-Stromstudie: Zur Hölle mit der Schweiz! (Zornleserbeitrag)

Also jetzt! 

Die gute alte EMPA hat den elek­tri­schen Zähl­rah­men ent­deckt. 

Und der Blick darf’s sogar (auch) dru­cken! 

Nicht mehr lus­tig, lei­der, wenn ich an all die Steu­er-teu­er aus­ge­bil­de­ten Eier­köp­fe an unse­ren Hoch­schu­len den­ke, die Poli­ti­ker, Beam­ten, die jour­na­lis­ti­sche copy/paste Claque, die anschei­nend alle Mühe haben mit dem Ener­gie 1 x 1. Nota bene mit oder ohne Kli­ma­wan­del.

Oder Mühe haben wol­len? Denn sie wis­sen genau, was sie tun. Aus dem För­der­geld, Sub­ven­tio­nen Trög­li schlür­fen, all die Staats­quo­ten Jun­kies — and to hell mit der Schweiz. 

Sinis­ter, aber wenigs­tens logisch. 

Unter­schrift (Autor der Red. bekannt)

4 Comments

by | 8. Juli 2019 · 16:20

Die Basler gelackmeiert?

https://www.cesifo-group.de/de/ifoHome/presse/Pressemitteilungen/Pressemitteilungen-Archiv/2019/Q2/pm_20190417_sd08-Elektroautos.html

Leave a Comment

Filed under Uncategorized

Klimagreta wird zu Atomgreta (naja, logisch)

Gei­ler Schach­zug der Atom-Lob­by­is­ten: “Man neh­me: Gre­ta Thun­berg”

3 Comments

Filed under Uncategorized

Neu: Vernunft im Ständerat

Klick auf Bild für die Medi­en­mit­tei­lung.

2 Comments

Filed under Uncategorized

Prämien führen in die Schuldenfalle?

Prämien Steuern

Bildergebnis für steuern sind diebstahl

Kran­ken­kas­se wird zur zweit­häu­figs­ten Ver­schul­dungs­ur­sa­che

Peter Burk­hardt

Bern Klein­kre­di­te, Auto­lea­sing, Kre­dit­haie — das waren jah­re­lang die Feind­bil­der der Schul­den­be­ra­ter. Bar­kre­di­te waren die zweit­häu­figs­te Schul­den­ka­te­go­rie, direkt nach den Steu­ern. Doch bei den Schul­den­be­ra­tungs­stel­len mel­den sich immer mehr Men­schen, die ihre Kran­ken­kas­sen­prä­mi­en nicht mehr bezah­len kön­nen.

Sonn­tags­zei­tung, 3. Febru­ar 201

Kom­men­tar über­flüs­sig.

1 Comment

Filed under Uncategorized

Leserbeitrag: “Hallo, Frau Rytz…”

Klick auf Bild für PDF.

All­ge­mein spre­che ich Ihnen nicht ab, dass Sie guten Wil­lens sind. 

Was Sie aber da öffent­lich kom­men­tiert haben, betref­fend Schu­le schwän­zen, um an einer Kli­ma-Demo mit­zu­ma­chen, ist zum ungläu­big Kopf schüt­teln.

Fürs Kli­ma schwän­zen ist also eine gute Sache, soll man tole­rie­ren, sagen Sie, am Schwei­zer Ser­vice Public TV

Wie stehts mit gym­na­sia­len Schwänz-Pro­tes­ten für die Armen, die Flücht­lin­ge, Afri­ka, gra­tis Kran­ken­kas­se, Matu­ra für alle … und so wei­ter der ‘guten Sachen’, je nach Ideo­lo­gie, je nach Gus­to, was eine ‘gute Sache’ ist?

Jede Woche min­des­tens ein Demo Schwänz­tag? 

Für Nor­ma­los ist Ihr Stand­punkt nicht freie Mei­nungs­äus­se­rung son­dern unüber­leg­tes, unver­ant­wort­li­ches Daher­plap­pern, Frau Natio­nal­rä­tin!

Nüt für unguet.

Wer­ner Plüss

1 Comment

Filed under Uncategorized

Berner Regierung will den Staat im Kanton aufblasen bis er platzt

Ber­ner Regie­rung

Laden Sie hier den erschre­cken­den Bericht aus dem Thu­ner Tag­blatt her­un­ter.

Und hier einen Leser­kom­men­tar aus Face­book:


2 Comments

Filed under Uncategorized

Da lachen ja die Hühner

Wenn wir zur Errei­chung der Zie­le des Alpen­tran­sits wie bei der För­de­rung der soge­nann­ten erneu­er­ba­ren Ener­gi­en für die Ener­gie­wen­de vor­ge­gan­gen wären, dann hät­ten wir kei­ne Eisen­bahn­tun­nel gebaut, son­dern für eine Ver­bin­dung mit Ski­lif­ten und Seil­bah­nen zwi­schen Uri und Tes­sin gesorgt.

Gruss Michel

Leave a Comment

Filed under Uncategorized

Absurde Weko-Untersuchung gegen Stöckli

Für den frü­he­ren Weko-Vize­di­rek­tor und heu­ti­gen Bera­ter Mar­kus Sau­rer ist die Weko-Unter­su­chung «absurd». «Preis­dif­fe­ren­zie­rung ist im Wett­be­werb ein Muss», sagt Sau­rer. Die Preis­vor­ga­ben von Stöck­li an die Händ­ler sei­en nichts ande­res als kom­pe­ti­ti­ve Ver­hal­tens­wei­sen im offen­sicht­lich har­ten Mar­ken­wett­be­werb. «Ob sie rich­tig oder falsch sind, ent­schei­det der Markt», sagt er. Wer sich für einen Ski aus Schwei­zer Pro­duk­ti­on ent­schei­de, der bezah­le nun ein­mal etwas mehr. Der Kon­su­ment habe aber die Wahl, es gebe kei­nen Zwang. Dass die Weko Stöck­li ver­bie­ten will, die Prei­se vor­zu­ge­ben, sei öko­no­misch «total falsch».

Aus “Stöck­li: Kri­tik an Weko-Unter­su­chung”, Schweiz am Wochen­en­de online, 24. Novem­ber 2018.

Lesen Sie hier den gan­zen Arti­kel in der Schweiz am Wochen­en­de.

1 Comment

Filed under Uncategorized